Suche

21 November, 2017
A- A A+

Fachinformatiker/-in Systemintegration

Berufsbezeichnung

Fachinformatiker/-in fĂĽr Systemintegration

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule.

 

 

Arbeitsgebiet

Fachinformatiker/ Fachinformatikerinnen setzen fachspezifische Anforderungen in komplexe Hard- und Softwaresysteme um. Sie analysieren, planen und realisieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme. Fachinformatiker\Fachinformatikerinnen fĂĽhren neue oder modifizierte Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik ein. Kunden und Benutzern stehen sie fĂĽr die fachliche Beratung, Betreuung und Schulung zur VerfĂĽgung.

Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung sind zum Beispiel - Kaufmännische Systeme, Technische Systeme, Expertensysteme, Mathematisch-wissenschaftliche Systeme oder Multimedia-Systeme.

Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung Systemintegration sind zum Beispiel Rechenzentren, Netzwerke, Client/Server-Systeme, Festnetze oder Funknetze.

 

Berufliche Fähigkeiten    

          Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration

          • installieren und konfigurieren vernetzte informations- und telekommunikationstechnische Systeme,

          • nehmen Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik in Betrieb,

          • setzen Methoden der Projektplanung, -durchfĂĽhrung und -kontrolle ein,

          • beheben Störungen durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen,

          • administrieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme,

          • präsentieren Systemlösungen,

          • beraten und schulen Benutzer.

 

Rahmenlehrplan

Ausbildungsordnung
     Quelle: http://www.bibb.de/de/ausbildungsprofil_1840.htm