Den Titelverteidiger gestĂĽrzt

Am Donnerstag, 1. Februar 2018 fand das Volleyballturnier der berufsbildenden Schulen in Erfurt statt. Die Andreas-Gordon-Schule war gleich mit zwei Mannschaften vertreten. Die intensive Vorbereitung gipfelte mit einem spannenden Spiel gegen die seit Jahrzehnten eingespielte und gefürchtete Lehrermannschaft eine Woche zuvor. Die Niederlage in der „Generalprobe“ stellte sich im Nachhinein als ein gutes Omen dar. Beide Mannschaften (AGSI und AGSII) schafften es in die
Top 4. Während die zweite Mannschaft alle drei Spiele verlieren musste und sich lediglich als Sieger der Herzen bezeichnen durfte, konnte die erste Mannschaft gleich mit einem Paukenschlag beginnen. Das favorisierte Team der Walter-Gropius-Schule begann ihr Spiel konzentriert und routiniert. Sie drehte den ersten Satz, nachdem es einen Rückstand von 20:24 in einen Sieg 28:26 verwandelte. Schnell war klar, warum diese Mannschaft im letzten Jahr den Titel gewinnen konnte. Nach einigen taktischen Umstellungen lief es in Satz zwei deutlich besser für die AGSI. Coach Bakumovski mahnte vor zu früher Euphorie und stimmte das Team auf ein spannendes und ausgeglichenes Spiel im entscheidenden dritten Satz ein. Die Teams schenkten sich nichts und dieses Spiel wurde das vorgezogene Finale. Mit starken Nerven und noch besseren Spielzügen konnte die AGSI diesen entscheidenden Satz mit viel Mühe und einem Quäntchen Glück für sich entscheiden. Sicherer verlief es dann im Spiel gegen das junge Nachwuchsteam der AGSII und gegen die Hausherren der Sebastian-Lucius-Schule. Beide Spiele wurden mit einem 2:0 beendet.
Damit übernimmt die AGS den Titel und freut sich ihn beim nächsten Mal verteidigen zu können. Großer Dank geht an die Organisatoren des Turniers: Sebastian-Lucius-Schule und an alle Spieler und Betreuer:
Spieler der AGS:
Erwin Brause, Loris Prinz, Alex Krumbein, Max Wilhelm, Tom Mengwein alle BG16DV,
Hendrik Baumgartl EIT 16A,Tim Heddergrott EBT16C, Erik Muradjan FOS2_17B, Alexander Scheller BG15G1, Anthnoy Wimmer BG17G2, Julian Wendel BG17G2, Tom Grithner MT15
Betreuer: Bakumovski

Beitrag von S. Bakumovski (Lehrer der AGS)

 

AGS stellte Innovationen und modernste Technik vor

Ein volles Haus zum Tag der offenen Tür, ist für den Veranstalter und alle beteiligten Akteure ein schöner Dank und Anerkennung für die Vorbereitung und das Engagement für die interessierten Gäste. Am vergangenem Samstag, den 20.01.2018 hat auch die AGS wieder ihre Türen für ein breites Publikum geöffnet. Trotz vieler Beratungsplätze mussten die interessierten Schülerinnen, Schüler, Eltern und Gäste einige Wartezeiten in Kauf nehmen. Doch in Anbetracht der umfangreichen Präsentation von modernsten Lehr- und Unterrichtmitteln, spannender Schülerprojekte und vieler Informationsangebote von Partnern in der Ausbildung und Fachhochschulen und Hochschulen des Freistaates Thüringen verging die Wartezeit enorm schnell. Neben dem Bionikzentrum Waltershausen, unseren neuen 3D Innovation Center wurde auch erstmals der Bereich Gesundheit-Biologie-Chemie sehr anschaulich präsentiert.

Herzlichen Dank an alle Akteure, die zum Erfolg unseres Tages der offenen TĂĽr beigetragen haben.

Presseberichte Quelle TA und TLZ vom 22.01.2018

Bildimpressionen von Tim Stange BG15DV

Ehrung der PiA-Teilnehmer

IMG_1539.JPG

Auch im Advent 2017 stellte die Deutsche Physikalische Gesellschaft an jedem Tag bis Weihnachten eine neue Experimentieraufgabe bereit.

"PiA – Physik im Advent“ ist ein Adventskalender der besonderen Art mit 24 kleinen einfachen Experimenten und physikalischen Rätseln. ( www.physik-im-advent.de )

Die Teilnehmer des schulinternen Wettbewerbs wurden am 12. Januar 2018 ausgezeichnet. Das Foto zeigt die Preisträger (von links nach rechts) Lukas Erlautzki, Nico Nürnberger und Karim Mohamed (alle BG17).

Ein herzliches Dankeschön an die zahlreichen Teilnehmer und an die Physiklehrer unserer Schule.

Titelverteidigung knapp gescheitert

_MG_8432.jpg

Am 12.12.2017 fand das zweite FuĂźballturnier der Erfurter Berufsschulen statt. Austragungsort dieses Turniers war wieder die  Walter-Gropius-Schule. Vom Erfolg des letzten Jahres geprägt, stellten wir – die Andreas-Gordon-Schule – wieder eine Mannschaft zusammen. SchĂĽler aus verschiedensten Schulformen trafen sich im Vorfeld, um sich durch gemeinsame Trainingseinheiten vorzubereiten.
Leider konnten wir nicht an den Erfolg des letzten Jahres anknĂĽpfen und mussten uns den beiden starken Mannschaften der Ludwig-Erhardt-Schule und den Gastgebern geschlagen geben.  In packenden und rasanten Spielen konnte man das hohe Niveau dieses Turnieres erkennen und wir sind sehr zufrieden mit unserem erreichten 3. Platz.

Ein Dankeschön für Ihre Leistung und ihr Engagement geht an folgende Schüler:

  • Erik Muradjan (FOS2-17B)
  • Vincent Benedikt (FOS2-16E)
  • Loris Prinz (BG16DV)
  • Robert Herzberg (BG15DV)
  • David Kretzschmar (BFS17A)
  • Max Blumert (BFS16)
  • Oliver Torno (EEG15B)
  • Daniel Gräfe (EEG15B)
  • Christopher Bomba (EBT14A)

_MG_8369.jpg

_MG_8413.jpg

_MG_8414.jpg

_MG_8410.jpg

Erfolge beim Planspiel Börse

AGS-Schüler sind erfolgreiche Börsianer

 Von Oktober bis Dezember 2017 fand das Planspiel Börse der Sparkasse MittelthĂĽringen statt. In diesem Jahr beteiligten sich 15 SchĂĽler- und 2 Lehrerteams unserer Schule.

Aktiengesellschaft, Nachhaltigkeit, Teamwork, Kurse, Dividende, Finanzplanung, Anlagestrategie, DAX®, Rendite, …. alles Begriffe, die bei der Entscheidung in Aktien und Fonds zu investieren, eine wichtige Rolle spielen.

Schüler des Beruflichen Gymnasiums und Auszubildende der Berufsschule setzten sich genau damit auseinander, um erfolgreich das Startkapital von 50.000,00 € zu vermehren. Das Team „Die Arnis“ mit den Auszubildenden Lucas Moritz Anhold und Martin Reinboth der Klasse Met16A hatte ein besonderes Gespür dafür, den virtuellen Depotwert von 50.000,00 € in einem Zeitraum von zwei Monaten am Ende auf 57.362,28 € zu vermehren. Damit belegten sie im Wettbewerb der Sparkasse Mittelthüringen den 1. Platz, auf der Ebene des Sparkassen-Giroverbandes Hessen-Thüringen den 2. Platz und im Gesamtwettbewerb Deutschland den 24. Platz. Und sie waren damit auch im Nachhaltigkeitswettbewerb erfolgreich. Sie belegten den 4. Platz mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 1.049,83 €. Erfolgreich zu investieren kann auch nachhaltig sein.

Auf dem 4. Platz im Wettbewerb der Sparkasse Mittelthüringen landete das Team „Dick und Doof“ mit dem Auszubildenden Florian Dräger aus der Klasse FIS17A und der Schülerin Sally-Josephine Otto aus der Klasse BG15DV mit einem Depotwert von 56.844,29 €. Während des Spielverlaufs lagen sie oft auf dem 1. oder 2. Platz. Die „Arnis“ erreichten erst mit dem Zieleinlauf den ersten Platz.

Herzlichen GlĂĽckwunsch allen Beteiligten.

Kathrin Jungheinrich
Abteilungsleiterin Abt. 3 / IT