Befragung von Eltern und Schüler*innen zum "häuslichen Lernen"

Im Auftrag des TMBJS startet am heutigen Tag die Befragung von Eltern und Schüler*innen zum Thema "häusliches Lernen". Die Befragung wurde in Kooperation mit der Elternvertretung erarbeitet und bezieht auch die Forderung ein, Schüler*innen an der weiteren Ausgestaltung häuslichen Lernens unter den Bedingungen der Digitalität einzubinden. Hierzu sollen ein erster Ist-Stand und ein Rückblick auf das häusliche Lernen in den letzten 8 Wochen erhoben werden. Da bei minderjährigen Schüler*innen das Einverständnis der Eltern erforderlich ist, befinden sich die Links zu den Schülerfragebögen in der Elternbefragung. Die vollständigen Befragungen finden Sie unter folgendem Link:

https://befragung.schulportal-thueringen.de/haeuslicheslernen2020/?q=Eltern

Alle SchĂĽler*innen und Eltern sind freundlichst aufgefordert, sich an der Befragung zu beteiligen.

Lernwerkstatt Demokratie - Auszeichnung fĂĽr AGS

ThĂĽringer Schulen fĂĽr Demokratieprojekte ausgezeichnet.

Holter: „Mutmacher für die Demokratie“

70 Schülerprojekte werden vom Thüringer Bildungsministerium für kreative Demokratieprojekte ausgezeichnet. Minister Helmut Holter: „Immer mehr Schülerinnen und Schüler tragen mit ihren Projekten zur Stärkung demokratischer Prozesse an ihren Schulen bei. So nahmen an der diesjährigen Lernwerkstatt 70 Demokratieprojekte aus Thüringer Schulen teil. Das ist ein Plus von über 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mein Dank gilt allen Schülerinnen und Schülern sowie den verantwortlichen Lehrkräften und außerschulischen Partnern für ihre hervorragenden Aktivitäten bei der politischen Bildung und Demokratieerziehung. Ihre Schulprojekte sind vorbildlich und machen Mut in einer Zeit, in der demokratische Grundwerte und humanistische Prinzipien immer wieder angegriffen werden.“

Die vom Bildungsministerium ausgezeichneten Schulen – manche Schulen sind auch mit mehreren Projekten vertreten – erhalten eine Urkunde für ihr Demokratieengagement. Die Projekte thematisieren Formen der Schülermitbestimmung und Streitschlichtung sowie der Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Rassismus. In den Projekten wird zudem der Umgang mit Demokratieauffassungen im Zusammenhang mit den historischen Ereignissen „100 Jahre Weimarer Verfassung – 70 Jahre Grundgesetzt – 30 Jahre Friedliche Revolution“ aufgegriffen. Die von Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit Lehrkräften entwickelten Projekte tragen zur Ausprägung sozialer Fähigkeiten und eines kritischen Urteilsvermögens bei, um Verantwortung für das Gemeinwesen wahrzunehmen.

Die Projekte wurden durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und vom Thüringer Landesprogramm „Demokratisch Handeln“ begleitet und unterstützt. Geplant war, die Projekte im Rahmen einer „Lernwerkstatt Demokratie Thüringen“ am 24. März 2020 auszuzeichnen. Aufgrund der Coronakrise wurde die Auszeichnungsveranstaltung abgesagt. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte werden aber zu einem späteren Zeitpunkt die Gelegenheit erhalten, ihre Projekte zu präsentieren und in einen Erfahrungsaustausch mit anderen Schulen zu kommen. Vorgesehen ist, die beteiligten Schulen am 21. September 2020 zum Thüringer Netzwerktreffen „Demokratie und Schule“ in die Erfurter Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße einzuladen.

Die „Lernwerkstatt Demokratie Thüringen“ ist eine Kooperationsveranstaltung des Thüringer Bildungsministeriums und des Lehrerbildungsinstituts mit dem Erfurter Erinnerungsort Topf & Söhne und der Stiftung „Lernen durch Engagement“.

Quelle:Homepage ThĂĽringer Ministerium fĂĽr Bildung, Jugend und Sport, 31.03.2020

Digitales Klassenzimmer der AGS auf der 30. ThĂĽringen Ausstellung

Die Veranstalter der Thüringen Ausstellung wurden zum Kinderkult Event auf die Andreas-Gordon-Schule aufmerksam. Seit inzwischen drei Jahren präsentiert sich die AGS mit einem digitalen Klassenzimmer auf dem Kinderkult. Die für Kinder und Jugendliche sehr ansprechenden Themen wie 3D Druck, Microcontroller-Programmierung und Roboterprogrammierung sind so attraktiv, dass der Stand immer sehr gut besucht wird. Dies war der Grund, dass die Veranstalter der Thüringen Ausstellung, die übrigens in diesem Jahr ihr 30. Jubiläum feiern durfte, die AGS mit genau diesem Angebot zum Familienwochenende am 07. und 08. März 2020 eingeladen hat.

Trotz Besucherrückgangs um ca. 1/3, wegen der Coronavirus-Gefährdung, war der Stand der Andreas-Gordon-Schule ständig gut besucht. Dies war nicht nur den angebotenen Themen sondern auch dem großen Engagement aller beteiligten Standbetreuer zu verdanken. Zum Samstagsteam gehörten die Schüler/innen Malaké Husseini, Hadzhat Maradova, Josefine Gebhardt (BG17G1), Tim Renner (BG17DVE) und die Lehrer/in Kathrin Jungheinrich, Steffen Werner, Matthias Grohmann und Karsten Pohlemann (Schulleiter). Zum Sonntagsteam gehörten die Schüler Justin Urban, Torben Hankel (BG18G2), Andreas Kreienmeier (FIS18B) und Alexander Flühr (FIS18A) und die Lehrer/in Peggy Lumm, Karsten v. Hornbostel, Alexis Veigel und Torsten Buchheim (stellv. Schulleiter).

AGS Volleyballteam siegt bei Erfurter Meisterschaft

Das Volleyballteam (Herren) der AGS siegte am Dienstag, 25.02.2020 bei den Volleyballmeisterschaften der Erfurter Berufsbildenden Schulen 2020.

Wir gratulieren unserer Mannschaft zu dieser tollen Leistung.

AGS - Tag der offenen TĂĽr

Für sehr viele Interessenten wurden am Samstag, 25.01.2020 die Türen der Andreas-Gordon-Schule am Standort Hügelschule, Weidengasse 8 geöffnet. Von 09:00 bis 12:00 Uhr standen die Lehrerinnen und Lehrer und auch Schülerinnen und Schüler für Gespräche und Präsentation der Unterrichtsräume mit modernster Unterrichtstechnik bereit. So konnten die Gäste an modernster PC-Technik den IT-Fitness-Test durchführen, Lego EV3-Modelle bestaunen, sich selbst an der Microcontroller-Programmierung probieren und elektronische Grundschaltungen mit dem Unitrain-System aufbauen. Komplexe innovative elektronische Systeme, Smart Home Technologie und moderne Netzwerktechnik konnte ebenfalls bestaunt werden. Im Bereich Biologie / Gesundheit konnte man tatsächlich ein echtes tierisches Herz unter die Lupe nehmen und in der Physik spannende Experimente kennenlernen werden. Natürlich war auch der 3D Druck wieder ein Magnet für viele Gäste.

Im Mittelpunkt des Tages der offenen Tür standen aber auch die vielen Beratungsgespräche zu den angebotenen Vollzeitschulformen und Bildungsgängen an der AGS. Die interessierten Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern konnten sich zum Beruflichen Gymnasium mit den Schwerpunkten Elektrotechnik, Datenverarbeitungstechnik und Gesundheit und Soziales informieren. Für das sogenannte Handwerkergymnasium im Schwerpunkt Elektrotechnik gab es zusätzliche Beratungen. Die Gäste konnten sich ebenfalls zur Fachoberschule Technik (Elektro-/Infomationstechnik), der Berufsfachschule Technik (Metall/Elektro) und zur Fachschulausbildung informieren. Selbstverständlich gaben die Lehrerinnen und Lehrer auch Auskünfte über die berufliche Ausbildung im Bereich der Elektro- und IT-Ausbildung. Die Infostände vom BIZ der Agentur für Arbeit, der Fachhochschulen Erfurt und Schmalkalden, der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, der Uni Erfurt, der TU Ilmenau, der IHK und HWK Erfurt und mehrerer Ausbildungsunternehmen der Region (Gebäudereiniger, X-Fab, JVA) ergänzten das Beratungsangebot sehr umfangreich.

Dass neben den möglichen zukünftigen Schülerinnen und Schülern auch Ehemalige und andere Gäste an diesem Tag den Weg zur AGS genommen haben, hat uns ganz besonders gefreut.