Am Montag, den 02.09.2019 versammelten sich alle Klassen der BG19 um 08:30 Uhr am Busbahnhof in Erfurt. Anschließend verstauten alle ihr Gepäck im Bus und wir fuhren 1,5 Stunden nach Hessen in das Feriendorf „Am Burgensteig“. Nach der Ankunft in unserer Unterkunft wurden wir sehr herzlich empfangen und durften gleich unsere Häuser beziehen. Sehr begeistert von den Bungalows teilten wir uns auf die Zimmer auf und erkundeten anschließend das Gelände. Nachdem wir uns durch eine warme Mahlzeit gestärkt hatten, stand eine große Wanderung durch den Wald auf dem Programm. Völlig erschöpft von dem Tag entspannten wir uns abends am Lagerfeuer und gingen schließlich ins Bett. 

                                                                                      

Der Dienstag startete mit einem leckeren Frühstück, das uns für den anstehenden Tag Kraft geben sollte. Um 11 Uhr stand unser Bus für die Abfahrt nach Eisenach auf die Wartburg bereit. Wir nahmen an einer sehr interessanten Führung teil und erfuhren sehr viel über die Geschichte der Burg. Anschließend hatten wir noch zwei Stunden Freizeit zur Verfügung, um Eisenach zu erkunden. Vollkommen überwältigt von der schönen Stadt traten wir den Heimweg zurück nach Nentershausen an. Nach dem Abendbrot tauschten wir uns über unsere Erlebnisse aus und gingen später schlafen.                                                                                                                                             

Am Mittwoch bekamen wir Besuch von den „Schattenspringern“, welche mit uns pädagogische Spiele zum Stärken der Klassengemeinschaft durchführten. Uns erwarteten viele verschiedene und vielseitige Herausforderungen, welche wir als Team gemeinsam bewältigen sollten. Da wir nur eine sehr kurze Mittagspause hatten, waren wir sehr froh, als sich der Tag langsam dem Ende zuneigte. Zum Abendbrot gab es Gegrilltes vom Rost und wir ließen den Tag in einer gemütlichen Atmosphäre ausklingen.                                                                                                      

Auch am Donnerstag erwarteten uns die „Schattenspringer“ - heute mit einer Klettertour. Die Herausforderung beim Klettern bestand darin, zu zweit eine Riesenstrickleiter zu erklimmen. Durch diese Aufgabe gewannen wir viel Vertrauen in unsere Mitschüler, da wir uns gegenseitig gesichert haben. Nach mehrfachem Erklimmen der Leiter waren wir mit unseren Kräften am Ende und genossen den letzten Abend mit unseren neu gewonnenen Freunden.

Der letzte Tag hielt das Kofferpacken und Aufräumen für uns bereit. Als wir fertig mit Packen waren und unser Bungalow wieder sauber war, verbrachten wir unser letztes gemeinsames Frühstück zusammen. Anschließend verstauten wir unser Gepäck im Bus und traten 10 Uhr unsere Rückreise nach Erfurt an. Dort angekommen, warteten unsere Familien schon sehnsüchtig auf uns.                                                                                                                                   Und so endete unsere erste gemeinsame Klassenfahrt.

Lea Mönchgesang und Maxima Lauterbach