Digitales Klassenzimmer der AGS auf der 30. Thüringen Ausstellung

Die Veranstalter der Thüringen Ausstellung wurden zum Kinderkult Event auf die Andreas-Gordon-Schule aufmerksam. Seit inzwischen drei Jahren präsentiert sich die AGS mit einem digitalen Klassenzimmer auf dem Kinderkult. Die für Kinder und Jugendliche sehr ansprechenden Themen wie 3D Druck, Microcontroller-Programmierung und Roboterprogrammierung sind so attraktiv, dass der Stand immer sehr gut besucht wird. Dies war der Grund, dass die Veranstalter der Thüringen Ausstellung, die übrigens in diesem Jahr ihr 30. Jubiläum feiern durfte, die AGS mit genau diesem Angebot zum Familienwochenende am 07. und 08. März 2020 eingeladen hat.

Trotz Besucherrückgangs um ca. 1/3, wegen der Coronavirus-Gefährdung, war der Stand der Andreas-Gordon-Schule ständig gut besucht. Dies war nicht nur den angebotenen Themen sondern auch dem großen Engagement aller beteiligten Standbetreuer zu verdanken. Zum Samstagsteam gehörten die Schüler/innen Malaké Husseini, Hadzhat Maradova, Josefine Gebhardt (BG17G1), Tim Renner (BG17DVE) und die Lehrer/in Kathrin Jungheinrich, Steffen Werner, Matthias Grohmann und Karsten Pohlemann (Schulleiter). Zum Sonntagsteam gehörten die Schüler Justin Urban, Torben Hankel (BG18G2), Andreas Kreienmeier (FIS18B) und Alexander Flühr (FIS18A) und die Lehrer/in Peggy Lumm, Karsten v. Hornbostel, Alexis Veigel und Torsten Buchheim (stellv. Schulleiter).

AGS Volleyballteam siegt bei Erfurter Meisterschaft

Das Volleyballteam (Herren) der AGS siegte am Dienstag, 25.02.2020 bei den Volleyballmeisterschaften der Erfurter Berufsbildenden Schulen 2020.

Wir gratulieren unserer Mannschaft zu dieser tollen Leistung.

AGS - Tag der offenen Tür

Für sehr viele Interessenten wurden am Samstag, 25.01.2020 die Türen der Andreas-Gordon-Schule am Standort Hügelschule, Weidengasse 8 geöffnet. Von 09:00 bis 12:00 Uhr standen die Lehrerinnen und Lehrer und auch Schülerinnen und Schüler für Gespräche und Präsentation der Unterrichtsräume mit modernster Unterrichtstechnik bereit. So konnten die Gäste an modernster PC-Technik den IT-Fitness-Test durchführen, Lego EV3-Modelle bestaunen, sich selbst an der Microcontroller-Programmierung probieren und elektronische Grundschaltungen mit dem Unitrain-System aufbauen. Komplexe innovative elektronische Systeme, Smart Home Technologie und moderne Netzwerktechnik konnte ebenfalls bestaunt werden. Im Bereich Biologie / Gesundheit konnte man tatsächlich ein echtes tierisches Herz unter die Lupe nehmen und in der Physik spannende Experimente kennenlernen werden. Natürlich war auch der 3D Druck wieder ein Magnet für viele Gäste.

Im Mittelpunkt des Tages der offenen Tür standen aber auch die vielen Beratungsgespräche zu den angebotenen Vollzeitschulformen und Bildungsgängen an der AGS. Die interessierten Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern konnten sich zum Beruflichen Gymnasium mit den Schwerpunkten Elektrotechnik, Datenverarbeitungstechnik und Gesundheit und Soziales informieren. Für das sogenannte Handwerkergymnasium im Schwerpunkt Elektrotechnik gab es zusätzliche Beratungen. Die Gäste konnten sich ebenfalls zur Fachoberschule Technik (Elektro-/Infomationstechnik), der Berufsfachschule Technik (Metall/Elektro) und zur Fachschulausbildung informieren. Selbstverständlich gaben die Lehrerinnen und Lehrer auch Auskünfte über die berufliche Ausbildung im Bereich der Elektro- und IT-Ausbildung. Die Infostände vom BIZ der Agentur für Arbeit, der Fachhochschulen Erfurt und Schmalkalden, der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, der Uni Erfurt, der TU Ilmenau, der IHK und HWK Erfurt und mehrerer Ausbildungsunternehmen der Region (Gebäudereiniger, X-Fab, JVA) ergänzten das Beratungsangebot sehr umfangreich.

Dass neben den möglichen zukünftigen Schülerinnen und Schülern auch Ehemalige und andere Gäste an diesem Tag den Weg zur AGS genommen haben, hat uns ganz besonders gefreut.

Ehrungen und Wettbewerbe

Förderung für die Besten durch die WAGO-Stiftung

Seit vielen Jahren ehrt und fördert die WAGO-Stiftung beste Absolventen aus dem Nord-Thüringer Raum. Am 20.11.2019 wurde hierzu eine sehr feierliche Festveranstaltung im Achteckhaus des Sonderhäuser Schlosses durchgeführt. Unter den insgesamt 25 besten Auszubildenden wurden auch 5 Auszubildende, die an der Andreas-Gordon-Schule Erfurt unterrichtet worden, ausgezeichnet.

Im Beruf Elektroniker/in für Betriebstechnik erlangte Paul Kuckburg den 1 Platz, Hannes Spangenberg den 2. Platz und Lucas Schmidt den 3. Platz. Bei den Mechatroniker/in konnte Christoph Rommel den 3. Platz erreichen. Im Beruf IT-Systemelektroniker wurde Fabian Knuhr als Bester ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch

siehe auch: WAGO-Stifung

 

Deutschlands beste Gebäudereiniger-Gesellen/in ermittelt

In einem bundesweiten Berufswettbewerb konnten die besten Gebäudereiniger/in ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Die aus Thüringen stammende und an der Andreas-Gordon-Schule Erfurt unterrichtete Sophie Schmidt konnten den 2. Platz unter den 11 Mitstreitern erlangen.

Herzlichen Glückwunsch

siehe auch: Die Gebäudedienstleister - Bundesinnungsverband

Grundschülern Freude und Spaß an Technik vermittelt

Unter diesem Motto wurde am 18., 19. und 20.11.2019 jeweils eine Grundschulklasse aus der Puschkin-Schule Erfurt im 3D-Innovationscenter der AGS empfangen. Durch sehr gute Vorbereitung durch Frau Kristin Rammelt (Lehrerin, stellv. Abteilungsleitung) und der engagierten Begleitung durch die Auszubildenden Victoria-Louise Beinhorn (IBM) FIS18B, Andreas Kreienmeier (IBM) FIS18B, Maximilian Meyer (Internet+Design GmbH) FIA18B, Alexander Flühr (X-FAB) FIS18A, Herrn Karsten v. Hornbostel (Lehrer), Herrn Steffen Werner (Lehrer) und Frau Kathrin Jungheinrich (Abteilungsleiterin) konnten die Schüler/innen mit viel Spaß und Freude Technik kennenlernen. Das Programmieren eines Arduinos, das Zeichnen mit einem 3D-Stift und das Modellieren und Drucken eines 3D Objektes konnten die Grundschüler ausprobieren.

Zitat von Frau Romy Wendel (Lehrerin der Puschkin-Schule) : „Die Kinder waren durchweg absolut begeistert.“, „…waren begeistert von dem technischen Know How um uns herum.“