Erfolgreiche Prüfungen zum Deutschen Sprachdiplom DSD I Pro

Herzliche Glückwünsche zur erfolgreichen Teilnahme an den Prüfungen zum Deutschen Sprachdiplom (DSD I Pro)

Nun schon zum zweiten Mal konnten Schülerinnen und Schüler aus dem Beruflichen Gymnasium und der Berufsfachschule erfolgreich an den Prüfungen zum Deutschen Sprachdiplom teilnehmen. Erstmalig erfolgte in diesem Jahr die Prüfung in Thüringen mit der Spezifizierung DSD I Pro, die einen Nachweis berufsorientierter Deutschkenntnisse ermöglicht.

Von den neun Teilnehmern/-innen haben sieben ihre Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B1 nachweisen können, ein Schüler auf dem Niveau A2. Ein weiterer konnte erfolgreich Teilleistungen in den Bereichen Hören und Lesen erbringen. Das ist ein beachtenswertes Gesamtergebnis.

Am 28. Juni 2019 konnten die ersten ihre Zertifikate bei der feierlichen Übergabe durch die Verantwortliche Mitarbeiterin des TMBJS, Frau Fehling, sowie den Leiter des Staatlichen Schulamtes Mittelthüringen, Herrn Leipold, und weitere Vertreter des Schulamtes im Königin-Luise-Gymnasium in Erfurt entgegennehmen. Alle anderen erhalten sie in den nächsten Tagen.

Die Vorbereitung der Prüfung bedeutete für die Schülerinnen und Schüler einen zusätzlichen Arbeits- und Zeitaufwand, der sich aber gelohnt hat, denn nun können sie mit international anerkannten Zertifikaten ihre Deutschkenntnisse nachweisen und sind gut für eine weitere Schullaufbahn und Ausbildung vorbereitet.

Herzlichen Glückwunsch!

Erasmus plus Projekt mit Banska Bystrica

Mit einer beeindruckenden Präsentation der Projektergebnisse wurde das Erasmus plus Projekt mit Banska Bystrica offiziell beendet.

Vom 02.06. bis 15.06. sind / waren 13 Auszubildende und zwei begleitende Lehrer von der Stredná odborná škola informačných technológií (Sekundarschule für Informationstechnologie, http://www.sos-it.sk/) aus Banska Bystrica zu Besuch an der AGS.

Das regelmäßig stattfindende Austauschprogramm stand in diesem Jahr im Zeichen der Anwendung modernster Technologien und Innovationen. Projektziel war die Entwicklung eines Prototypen einer Haussicherheitszentrale.

Nach einer Kick-Off-Veranstaltung ging es sofort an die Planung und Umsetzung des Projekts. Mit Hilfe von 3D-Modellierung, 3D-Druck, Schaltungsentwicklung, Platinenfertigung und Mikrocontrollerprogrammierung entstand innerhalb weniger Tage in tolles und voll funktionsfähiges Modell eines Gebäudes mit integrierten Sensoren und einer Sicherheitszentrale.

In das Modell integrierte Tür- und Fensterkontakte melden geöffnete Türen und Fenster. Ein Herdwächter in Form eines in die Dunstabzugshaube integrierten Flammensensors meldet Brandgefahr durch Überhitzung von vergessenen Töpfen und Pfannen. Sensoren für Temperatur. Luftdruck und Luftfeuchtigkeit überwachen das Raumklima. Alle Messwerte und Alarme werden auf dem Grafikdisplay einer Alarmzentrale angezeigt. Abgesichert durch einen PIN-Schutz können die Alarmzentrale aktiviert und deaktiviert sowie aufgetretene Alarme zurückgesetzt werden. Auftretende Alarme werden darüber hinaus akustisch und optisch über einen Außenmelder signalisiert.

Natürlich kamen auch gemeinsame Freizeitaktivitäten mit IT-Auszubildenden der AGS nicht zu kurz. So konnten bestehende Freundschaften gepflegt, und neue Freundschaften geknüpft werden.

Den Projektfortschritt und die Freizeitaktivitäten haben die Schüler ergänzend zur Projektdokumentation auf Facebook (https://www.facebook.com/sositbb) und in einem eigenen Blog (http://erasmus.sos-it.sk/sk/2017-2) dokumentiert.

Schüler der AGS machen Zeitung

Schülerinnen und Schüler der Andreas-Gordon-Schule beteiligen sich derzeit an dem medienkundlichen Projekt der Thüringer Landeszeitung "Schüler machen Zeitung". Nachfolgender Zeitungsbeitrag stammt von Schülerinnen des Beruflichen Gymnasium Gesundheit und Soziales.

Quelle: Thüringer Landeszeitung TLZ vom 09.Mai 2019

Verabschiedung der norwegischen Gastschüler

Mit einer feierlichen Zeugnisübergabe im Rathausfestsaal der Stadt Erfurt endete am Dienstag, 07.05.2019 der sechsmonatige Aufenthalt von 6 norwegischen Gastschüler.

In der zurückliegenden Zeit an der Andreas-Gordon-Schule Erfurt integrierten sich und lernten die norwegischen Auszubildenden die deutsche Sprache so gut, dass sie die Prüfung in den Bereichen Elektrotechnik, Automatisierungstechnik und Mechatronik sogar in deutscher Sprache absolvieren konnten. Das ist eine großartige Leistung.

Die norwegischen Gastschüler am Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt wurden zwar an diesem Tag auch schon offiziell von Frau Bürgermeisterin Hofmann-Domke verabschiedet, werden aber noch für zwei weitere Monate in Erfurt verweilen.

Lesen sie bitte auch hierzu weiter: Pressemitteilung auf Erfurt.de

AGS auf der SAME HERE - Konferenz

Am 02.05.2019 fand in der Multifunktionsarena / Steigerwaldstadion die SAME HERE – Konferenz statt. Die geladenen Schüler der der Vorabgangsklassen 9 bzw. 11 haben hier Einblicke in die berufliche Ausbildung bekommen. Auszubildende aus Unternehmen haben über ihre Ausbildung berichtet. Eine Vielzahl von Angeboten zum Ausprobieren und Mitmachen standen den Schülern zur Verfügung.

Dass der Stand der Andreas-Gordon-Schule so gut besucht und angenommen wurde, ist den Standbetreuern Herrn von Hornbostel, Herrn Veigel und Herrn Buchheim zu verdanken. Die Andreas-Gordon-Schule hat mit dem 3D-Druck und der Microcontroller-Programmierung für die Ausbildung in technischen Berufen bzw. im Beruflichen Gymnasium oder der Fachoberschule geworben.