Suche

27 Juli, 2017
A- A A+

Fachkraft f├╝r Veranstaltungstechnik


Berufsbezeichnung

Fachkraft f├╝r Veranstaltungstechnik
Anerkannt durch Verordnung vom 24. M├Ąrz 1998 (BGBl. I, S. 621)

 

Ausbildungsdauer

3 Jahre.
Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

 

 

Arbeitsgebiet

Fachkr├Ąfte f├╝r Veranstaltungstechnik realisieren technische, organisatorische und gestalterische Dienstleistungen, z.B. bei B├╝hnen - und open-air-Veranstaltungen, Film- und Fernsehproduktionen, Kongressen, Konzerten, Messen, Produktpr├Ąsentationen, Shows, Tagungen, Theaterauff├╝hrungen.

 

Berufliche F├Ąhigkeiten

Fachkr├Ąfte f├╝r Veranstaltungstechnik

          • wenden technische Regelwerke und Normen, Regelungen der Versammlungsst├Ąttenverordnung sowie Vorschriften des Datenschutzes, Urheber- und Pers├Ânlichkeitsschutzes an

          • beurteilen die Sicherheit und Infrastruktur von Veranstaltungsst├Ątten

          • analysieren Kundenanforderungen, gestalten, konzipieren und kalkulieren Veranstaltungen, stimmen die Konzeption mit dem Kunden ab und beraten Kunden

          • planen und organisieren veranstaltungstechnische Abl├Ąufe

          • arbeiten und kommunizieren im Team

          • sichern, transportieren und lagern Ger├Ąte und Anlagen der Veranstaltungstechnik

          • pr├╝fen die ├Ârtlichen Gegebenheiten, w├Ąhlen die erforderlichen Ger├Ąte und Anlagen aus und stellen diese bereit
            organisieren und pr├╝fen die Energieversorgung

          • bauen Podeste, Ger├╝ste und Traversen auf (Rigging) und montieren Ausstattungsteile

          • bedienen b├╝hnen- und szenentechnische Einrichtungen

          • bauen Beleuchtungs- und Projektionseinrichtungen auf, richten sie ein und bedienen sie

          • bauen Beschallungseinrichtungen auf, richten sie ein und bedienen sie

          • bauen Aufnahme- und ├ťbertragungseinrichtungen f├╝r Bild, Ton und Daten auf, richten sie ein und bedienen sie

          • bewerten Spezialeffekten und f├╝hren sie im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften durch

          • fahren Veranstaltungen.

 

 
Rahmenlehrplan   

Ausbildungsordnung     

 

Quelle: http://www.bibb.de/de/ausbildungsprofil_1877.htm