Wer war Andreas Gordon

  • 15. Juni 1712 George wird in Cofforach Schottland als Georg Gordon geboren elek
  • 1724 Mit 12 Jahren ging Gordon in das Schottenseminar nach Regensburg, da die damalige politische und religiöse Lage in England und Schottland den katholischen Schotten den Zugang zu höheren Studien und Ă„mtern verwehrte. In Regensburg machte er in 5 Jahren sein Gymnasialstudium. Der Abt Bemard Baillie gestattete Gordon eine Bildungsreise nach Ă–sterreich, Italien und Rom
  • 1732 Gordon kommt nach Regensburg zurĂĽck. Er tritt am 24.02.1732 in das Noviziat ein und erhält den Ordensnamen Andreas.
  • 1735 Er studierte zunächst im Kloster scholastische Philosophie bei P. Gallus Lieth, der 1735 nach Erfurt ging und hier Professor der philosophischen Fakultät wurde. Gordon studierte weiter beim Dominikaner Iselbrecher, wo er auch seine theologische Disputation hielt. 1735 wurde Andreas Gordon zum Priester geweiht, danach absolvierte er an der Benediktiner Universität Salzburg ein Rechtsstudium, wobei er Jura und Theologie studierte.
  • 1736 In den Semesterferien reist er nach Paris.
Weiterlesen: Wer war Andreas Gordon