Suche

22 Oktober, 2017
A- A A+

Eigenverantwortliche Schule

Das Entwicklungsvorhaben "Eigenverantwortliche Schule" ist das zentrale bildungspolitische Vorhaben in der gegenwĂ€rtigen Legislaturperiode im Freistat ThĂŒringen.

Schon kurz nach seinem Amtsantritt hat Kultusminister Prof. Göbel dazu ausfĂŒhrlich Stellung genommen.

„Wir in ThĂŒringen setzen ganz bewusst auf Eigeninitiative, auf Freiwilligkeit, auf UnterstĂŒtzung und Begleitung. (...)Leitziel und Methode unserer Schulpolitik ist es, heute und morgen Schulen den Rahmen zu geben, sich eigenverantwortlich entwickeln zu können, dabei QualitĂ€tsentwicklung, QualitĂ€tssicherung und QualitĂ€tskontrolle als Maßstab fĂŒr diese Entwicklung bewusst zu machen sowie diese auch in öffentlicher Rechenschaftslegung zu dokumentieren. (...)Wir haben FreirĂ€ume, die dazu da sind, auch tatsĂ€chlich genutzt zu werden. Es geht also darum, die vorhandenen und weiter dazu kommenden SpielrĂ€ume im Spannungsfeld von Freiheit, Verantwortung und öffentlicher Rechenschaft als Chance zur Eigenprofilierung zu nutzen mit dem Ziel, unsere Kinder und Jugendlichen optimal zu fordern und zu fördern." (Prof.Göbel am 17.11.2003)

Die Entwicklung erfolgreicher Schulen in ThĂŒringen belegt, dass deren TĂ€tigkeit von einem hohen Maß an Eigenverantwortung geprĂ€gt ist. Auch der Blick ĂŒber nationale Grenzen hinaus bestĂ€tigt dies. Das Entwicklungsvorhaben fordert die Schulen auf, ihre eigene Situation kritisch zu analysieren, auf der Basis ihres Schulleitbildes eigene Entwicklungsschwerpunkte zu formulieren und diese selbststĂ€ndig umzusetzen.

Eigenverantwortung fĂŒr die Andreas-Gordon-Schule bedeutet, dass wir uns eigene Entwicklungsschwerpunkte gesetzt haben, vorhandene Ressourcen dafĂŒr einsetzten und neue erschließen.

Unsere Ziele im Überblick

  • Weiterentwicklung der GeschĂ€ftsprozessorientierung in der Unterrichtsgestaltung der Berufsschule

  • Entwicklung von Instrumentarien, die das Lebenslange Lernen unterstĂŒtzen

  • Entwicklung eines Fortbildungsportfolios als eine Form eines innerschulischen Personalentwicklungskonzepts

  • Erprobung und Umsetzung des Modells „selbstorganisiertes Lehrerteam